umbruch-verlag-versandantiquariat


 
 
GUSTO GRÄSER
 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

V E R L A G

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Programm

Meister Diefenbachs Alpenwanderung
Ein Künstler und Kulturrebell im Karwendel. 1895/ 1896
Herausgegeben von Hermann Müller
---------------------------------------------------------------------------------------------
Karl Wilhelm Diefenbach (1851-1913) ist eine herausragende Gestalt am Ende des 19. Jahrhunderts. Seine Lebensgeschichte gehört zu den abenteuerlichsten dieser Umbruchzeit. Innerhalb seiner von heftigen Umschwüngen bewegten Biografie wirkt seine Alpenwanderung von 1895 wie eine Idylle, eine Idylle freilich mit Abgründen. Ein bettelarmer Künstler zieht mit seinen Kindern und Schülern monatelang durch die Berge zwischen Wien und Gardasee, nächtigt in Heuschobern und Berghütten, die nötigsten Habseligkeiten in einem Karren mit sich führend. Für einige Wochen wird das Karwendel seine Zuflucht, inspiriert seine Gemälde. Doch seine Schüler rebellieren, der Meister entlässt sie. Eine Gönnerin ermöglicht ihm die Überfahrt ins ferne Ägypten. Magdalene Bachmann, die Erzieherin seiner Kinder, hat über diese Zeit Tagebuch geführt. Es handelt sich um Aufzeichnungen, die lediglich protokollieren wollen, die keinerlei literarischen Ehrgeiz verraten.
Das vorliegende Buch bemüht sich, eine Auswahl aus dem Tagebuch der Magdalene Bachmann mit einem skizzenhaften Lebensbild von Diefenbach zu verknüpfen. Dem Tagebuch selbst wird daher eine Einführung vorangestellt und zwei Lebensberichte: die Aufzeichnungen seiner Tochter Stella von 1946 und die seines Schülers Paul von Spaun von 1897.

 

Broschur, 143 Seiten mit zahlreichen Abbildungen - 5. verbesserte Auflage
ISBN: 9783937726007
EUR 14,00


Karl Wilhelm Diefenbach

DER HIMMELHOF
Urzelle der Alternativbewegung, Wien 1897-1899
Herausgegeben von Hermann Müller
---------------------------------------------------------------------------------------------
In Wien, auf dem Himmelhof bei Hütteldorf, hat der Kulturreformer Karl Wilhelm Diefenbach (1851-1913) die weisse Fahne der „Humanitas“ aufgezogen, in Wien wurde sein revolutionäres Unternehmen erst enthusiastisch begrüsst, dann boykottiert, schliesslich buchstäblich in den Untergrund und in den Bankrott getrieben. Diefenbach wurde entmündigt und aus dem Lande gejagt. Dieses Buch erzählt zum ersten Mal, anhand von Tagebüchern und Briefen, die dramatische Geschichte dieser Künstlerkolonie, die als Urzelle einer neuen, naturfrommen Kultur gedacht war. Im Mittelpunkt steht der Jünger Gusto Gräser, der sich gegen seinen Meister erhob, die Gemeinschaft sprengte, um auf dem Weinberg über Ascona, dem Monte Verità, eine freiere und weitere „Humanitas“ zu errichten. Auch sein Wirken blieb zunächst eine Geheimgeschichte. Erst in den Alternativbewegungen der siebziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts brach seine Botschaft sich breitere Bahn und treibt seitdem den Umbruch zu einer spirituellen Natur-Kultur.

 

Broschur, 218 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
ISBN: 9783937726083
EUR 24,80


Gusto Gräser Erdsternmai

Gusto Gräser
"Nun nahet Erdsternmai"
Grüner Prophet aus Siebenbürgen
Herausgegeben von Hermann Müller
---------------------------------------------------------------------------------------------
Die Gräser-Biografie ist wieder da! Jahrelang war sie vergriffen!
Die dokumentarische Biographie zeigt die Stationen seines abenteuerlichen Lebens, den Leidensweg eines Mannes, der als Vorbild wie als Dichter einem neuen Naturverhältnis des Menschen die Bahn gebrochen hat.
Völlig neu bearbeite Ausgabe der im 1987 Melchior Verlag erschienen Biographie "Gusto Gräser. Aus Leben und Werk. Bruckstücke einer Biographie".

 

Broschur, 146 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
ISBN: 9783937726076
EUR 15,00

Gusto Gräser

Gusto Gräser.
TAO
DAS HEILENDE GEHEIMNIS
Herausgegeben von Hermann Müller
---------------------------------------------------------------------------------------------
Übersetzungen des Tao Te King gibt es zu Dutzenden. Meist sind sie nebulös und kaum verständlich, weil sie sich von der Denkwelt des Chinesischen nicht lösen können. Gusto Gräser, selbst Einsiedler und Erdenwanderer in härenem Gewand, konnte aus eigener Erfahrung schöpfen und so eine Nachdichtung schaffen, die nicht an Worten klebt sondern aus dem Geist des TAO lebt. Durch ihn und in ihm ist der Chinese Laotse ein Deutscher geworden. Gräsers Nachdichtung überzeugt durch die Klarheit und Einfachheit der Sprache, durch ihren würdevollen Gang und ihr kraftvolles Pathos. Der Sinn wird sinnlich, wird hörbar, plastische Poesie. Die Weisheit des Chinesen bleibt nicht länger eine ferne Sage, sie wird Forderung des Tages, Anruf und Mahnung zur Wandlung. Wir sind gemeint, Menschen des 21. Jahrhunderts. Die Gelehrsamkeit fällt weg, das Wort des großen Alten wird wieder jung. Gräser war ein Wanderer, lebte auf und von der Straße, schlief in Wäldern, wohnte in Felshöhlen. Der frische Wind seines sturmbewegten Lebens fegt den Staub vom vergilbten Pergament.

 

Broschur, 116 Seiten
3. erweiterte Aufl., 2016
ISBN: 9783937726045
EUR 14,-

Gusto Gräser

Gusto Gräser
ERDSTERNZEIT
Herausgegeben von Hermann Müller
---------------------------------------------------------------------------------------------
Der Monte Verità bei Ascona, von Gusto Gräser mitbegründet, wurde zu Beginn des Jahrhunderts ein geistiges Zentrum, das schöpferische Kräfte aus ganz Europa an sich zog. Jahrzehntelang hat der "Stromer", der "Vagabund", der "lachende Siebenbürger" in deutschsprachigen Großstädten "öffentliche Gespräche" abgehalten, hat auf Spruchkarten und Flugblättern, vor allem aber im Gespräch seine Mitmenschen aufzurütteln versucht. Seine Gedichte wollten nicht "Kunst" sein, sind immer Ansprache und Mahnung. Sein Lebenswerk ist ungedruckt geblieben. Seine Zeitgenossen kannten nur Bruchstücke, Vorläufiges, Zufälliges. Heute erst, mit dieser Auswahl, hat der Leser die Möglichkeit, sich ein eigenes Urteil zu bilden. Besser aber: teilzuhaben an einem Vermögen, teilzunehmen an einer Befreiung. Es handelt sich um eine Auswahl, eine Zusammenstellung von Gedichten und Sprüchen, wie sie der Dichter selber nie gegeben hat und wohl nie gegeben hätte. Gräser hat seine Goldkörner zwischen Sand und Kiesgeröll vergraben. Sie auszusieben und blankzureiben wäre ihm als Verzerrung der Wirklichkeit erschienen, der Wirklichkeit, die immer auch banal, unrein, gemischt und schlicht alltäglich ist. Mit wunderlicher Fremdheit schauen uns diese Texte an, lassen uns zurückschaudern vor so viel brausender Bejahungskraft.

 

Broschur, 160 Seiten
ISBN: 9783937726021
EUR 15,-

Gusto Gräser

Gusto Gräser
Gusto Gräser. Der grüne Prophet aus Siebenbürgen.
Herausgegeben von Hermann Müller
---------------------------------------------------------------------------------------------
Sein Weg zum Berg der Wahrheit. Hunderte Bilder und Textseiten zu: Gusto Gräser. Ernst Gräser. Karl Gräser. Hermann Hesse. Monte Verità - Gedichte. Sprüche. Gemälde. Plastik. Zitate. Literatur. Lebenslauf. Insgesamt 560 Bilder, 338 Gedichte, Texte und Sprüche .

 

CD in Jewelcase
ISBN: 9783937726052
EUR 12,-

Zur Zeit vergriffen

Per aspera ad astra Diefenbach

Diefenbach, Karl Wilhelm:
Per aspera ad astra. Schattenfries und Dichtung "Seines Lebens Traum & Bild".
Vorwort von Georg Temme, Anmerkungen von C. Wagner.

 

 

 


Diese Bücher
hier bestellen:
  

 

 

© Umbruch Verlag & Versandantiquariat 2016